Project Description

Roche Penzberg, München/Deutschland

München (DE)

Energiezentrale für Pharmariesen

Für eines der größten Biotechnologiezentren in Europa wurde Elpo ausgewählt, um die neue Energie und Steuerungszentrale zu verwirklichen.

Roche in Penzberg ist eines der größten Biotechnologiezentren in Europa und innovatives Kompetenzzentrum für „Life Science“ im Großraum München. Der Standort ist mit rund 5.800 Mitarbeitenden der größte Arbeitgeber im bayerischen Oberland und einer der wichtigsten Wirtschaftsfaktoren der Region. Hochqualifizierte Mitarbeiter mit hohem wissenschaftlichen und technischen Renommee aus über 50 Ländern leben in einer kollegialen Mitarbeiter- und Führungskultur, die weltoffenes Denken und Handeln fördert und bestärkt. Das Werk ist eine weltweit wichtige Zentrale für die Erforschung, Entwicklung und Produktion von diagnostischen Tests und Einsatzstoffen, biopharmazeutischen Wirkstoffen sowie Analyse-Systemen. Als Kompetenzzentrum für Antikörper steht es zudem für die Erforschung und technische Entwicklung von therapeutischen Proteinen. An diesem einzigartigen Roche-Standort weltweit läuft Forschung, Entwicklung und Produktion für Diagnostics und Pharma parallel. Dank der globalen Vernetzung und der einzigartigen Zusammenarbeit von Kompetenzbereichen deckt Penzberg das gesamte Spektrum von der Wissenschaft bis hin zum Patienten ab. Der Standort ist naturgemäß in ständiger Entwicklung, was auch die entsprechende Versorgung und Absicherung mit lebensnotwendiger Energie voraussetzt.

Die neue Infrastrukturanlage mit Elektrotechnik von Elpo ist das Herz des Roche Standorts Penzberg. Ohne reibungslose und sichere Versorgung mit Strom läuft nichts.“

Christian Dariz, Projektleiter Elpo

Infrastruktur mit Elpo Know-how

Um ein reibungsloses Arbeiten in den Gebäuden am Roche Standort Penzberg zu gewährleisten, ist eine effektive Infrastruktur essentiell: Ohne Strom läuft in Forschung, Entwicklung und Produktion nichts. Für den künftigen Ausbau des Werkes war daher die Erweiterung der Infrastrukturanlagen eine Voraussetzung. So entstand in Zusammenarbeit mit Elpo eine neue Energie- und Steuerungszentrale, in der die Versorgung des kompletten Standortes mit verschiedenen Wasserqualitäten, Strom sowie Gas überwacht und gesteuert wird. Roche investierte für die Errichtung der neuen Anlage 65 Mio. Euro. Maschinenhalle und Leitwarte für die Medienerzeugung wurden auf 3.000 Quadratmetern Nutzfläche verwirklicht.

Das Herz des Werks

Ein besonderer Aspekt wurde bei der Umsetzung berücksichtigt: Normalerweise ist Infrastruktur etwas, was jeder braucht, aber keiner sieht. Anders hier: Durch eine große Glasfront wird der Einblick in die neue Energiezentrale ermöglicht, das Herz dieser wichtigen Infrastruktur. Errichtet wurden zudem neue Sole-, Eiswasser-, Druckluftanlagen sowie ein weiteres Blockheizkraftwerk. Die Steuerungszentrale, die seit Gründung des Werks im Jahr 1972 in Betrieb war, wurde mit modernsten Arbeitsplätzen in einer abgeschlossenen, lärmgeschützten Zone neu errichtet, um hoch konzentriertes Arbeiten besser zu ermöglichen.

Innovative Beleuchtungsregelung

Elpo hat die gesamte Lichtsteuerung des Büros mit KNX ausgeführt – mit Bewegungsmelder sowie teilweise Farblichtsteuerung, die sich an den Tagesverlauf anpasst: Dabei wird das Licht automatisch nur dann eingeschaltet, wenn es benötigt wird und kann bei Bedarf auch manuell angepasst werden. Ergänzt wird das System durch automatische Jalousien, die sich auf den Lauf und die Einstrahlung der Sonne anpassen. Naturnahe Ausleuchtung für einen gesunden Arbeitsplatz und Sparsamkeit im Energieverbrauch sind der Mehrwert, den Elpo dadurch bieten kann.

Für Elpo ist die Zusammenarbeit mit Roche Penzberg ein Beweis für die Leistungsfähigkeit als Spezialbetrieb für den gesamten Bereich der Elektrotechnik in einem weiteren Excellence-Bereich.

Elpo für Roche Penzberg

Ausführung der gesamten Elektroanlage:

Ausführung der Licht- und Kraftinstallationen

Lieferung der Elektroverteiler

Lieferung und Installationen der Notlichtanlagen

KNX Steuerung der Beleuchtung

Lieferung und Installationen der gesamten Beleuchtungsanlagen

Datenverkabelung

Umsetzung: April 2016 – Mai 2017