Project Description

MPREIS Produktion Völs

Völs (A)

Die bekannte Supermarktkette MPREIS baut ihren Sitz in Völs um

Elpo Nord mit den Arbeiten für die gesamte Elektroanlage beauftragt

Im Jahre 1920 eröffnete Therese Mölk in Innsbruck einen Lebensmittelladen. Seit diesem Moment waren Wachstum und Weiterentwicklung unaufhaltsam, sodass aus dem kleinen Geschäft der Frau Mölk heute die bekannte Supermarktkette MPREIS geworden ist, die für die futuristische Architektur ihrer Verkaufspunkte und ihre nachhaltige Geschäftsführung bereits zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten hat.

Die Supermarktkette MPREIS hat Elpo Nord mit der Ausführung der Arbeiten für die gesamte Elektroanlage im Warenvertriebszentrum in Völs betraut, wo auch der neue Bäckerei-Produktionsbetrieb und die Metzgerei der Lebensmittelkette ihren Sitz haben.    

Die Anforderungen des Kunden waren technisches Know-how auf höchstem Niveau für ein komplexes Projekt, das es in kürzester Zeit fertigzustellen galt. Ein Team von mehr als 60 Mitarbeitern hat mit Erfahrung und Professionalität an der Projektierung und Umsetzung der Elektroanlage gearbeitet und dabei 35 NS-Schaltschränke, 300.000 m Kabel, 8.400 m Gitterkanäle und 3.200 m Kabelkanäle verbaut. “Diese Zahlen vermitteln eine Idee vom Ausmaß der durchgeführten Arbeiten, die letztendlich nur durch ausgezeichnete Organisation und Koordinierung möglich waren. Die Materiallieferungen für die Baustelle mussten beispielsweise aufgrund der begrenzten Lagermöglichkeiten von Woche zu Woche neu festgesetzt werden“, erklärt Elpo-Techniker Auer Werner. So konnten die Arbeiten planmäßig in nur 5 Monaten zwischen August und Dezember 2012 abgeschlossen werden. Und nach Inbetriebnahme wurde die Produktion innerhalb kürzester Zeit  auf vollen Touren neu gestartet.